Beiträge zum Stichwort ‘ Shaolin ’

Versager sind als Führungskräfte unbrauchbar

5. März 2010 | Von

Wo Erfolg ist, ist auch Misserfolg. Wo hohe Anforderungen gestellt werden, gibt es auch viele Menschen, die diesen Ansprüchen nicht gerecht werden. Wenn man sich das Chaos unserer heutigen Welt ansieht, so könnte man meinen, dass es viele Versager gibt und damit dieses Weltchaos verursachen. Wenn wir den Grund dafür suchen, so könnten wir konstatieren,
[weiterlesen ...]



Es geht um mich. Wie mache ich das Beste aus meinem Leben?

3. Februar 2010 | Von

Der handelnde Mensch ist das Zentrum aller Überlegungen. Er bestimmt das Geschehen und damit auch die Veränderung. Und er trägt die Verantwortung. Der handelnde Mensch kümmert sich um seine Mitmenschen, seine Familie, aber auch um sich. Der handelnde Manager führt sein Unternehmen durch die Tücken der wirtschaftlichen Herausforderung. Um bei Sun Tzu zu bleiben kann
[weiterlesen ...]



Wie die Welt ist, in der wir leben

27. Januar 2010 | Von

Wie die Welt ist, in der wir leben Die Welt ist, wie sie ist. Das ist eher eine simple Erkenntnis. Die Frage aber ist doch eher, ob wir uns eine andere Welt wünschen und ob wir bereit sind, an der Veränderung dieser Welt mitzuarbeiten. Und dann stellt sich unmittelbare die Folgefrage: Wie um alles in
[weiterlesen ...]



Zitierte Weisheiten

25. Januar 2010 | Von

Wer oft weise Texte zitiert und dennoch diese nicht in die Praxis umsetzt und nicht danach lebt, der ist wie ein Hirte, der die Kühe der Herde des Nachbarn zählt. Er ist nicht am rechten ZitatWeg. Wer aber auch ohne weise Texte zu zitieren den Prinzipien der Lehre folgt, den Neid, den Hass und die
[weiterlesen ...]



Shaolin: Zehntens – Sei bereit, das Denken auf den Kopf zu stellen. Sei langsam statt schnell, weich statt hart

22. Oktober 2009 | Von

Zehntens Sei bereit, das Denken auf den Kopf zu stellen. Sei langsam statt schnell, weich statt hart   Kommentar von Laotse: Nichts auf der Welt Ist so weich und nachgiebig wie Wasser. Doch zum Auflösen des Harten und Unbeweglichen Ist nichts besser geeignet. Das Weiche überwindet das Harte; Das Sanfte überwindet das Starre, Das Langsame
[weiterlesen ...]



Shaolin: Neuntens – Sei offen für Neues, nimm Veränderungen wertfrei an

21. Oktober 2009 | Von

Neuntens Sei offen für Neues, nimm Veränderungen wertfrei an   Kommentar von Laotse: Ein guter Künstler lässt sich von seiner Intuition leiten, wohin immer sie will. Ein guter Wissenschaftler hat sich von Theorien befreit Und hält seinen Geist offen für das, was ist. Demgemäß sind die Meister für alle Menschen da Und weisen niemanden zurück.
[weiterlesen ...]



Shaolin: Achtens – Sei gründlich im Denken, perfekt im Handeln

13. Oktober 2009 | Von

Achtens Sei gründlich im Denken, perfekt im Handeln   Kommentar von Laotse: Ein großer Staat gleicht einem großen Menschen: Wenn der einen Fehler begeht, erkennt er ihn. Nachdem er ihn erkannt hat, gibt er ihn zu. Nachdem er ihn zugegeben hat, berichtigt er ihn. Er betrachtet diejenigen, die seine Fehler aufzeigen, als seine wohlwollensten Lehrer.
[weiterlesen ...]



Shaolin: Siebtens – Sei respektvoll gegenüber allen anderen

11. Oktober 2009 | Von

Siebtens Sei respektvoll gegenüber allen anderen   In China erzählt man sich die folgende Geschichte: Zwei Königreiche standen sich feindlich gegenüber. Die Könige und ihre Ratgeber schimpften jeweils auf die andere Partei. Der Grund für ihren Ärger war ein länglicher Bergrücken, den beide Könige für ihr Land beanspruchten. Da sie den Konflikt nicht friedlich lösen
[weiterlesen ...]



Shaolin: Sechstens – Sei bedacht auf das Vorhandene, konzentriert auf das Wesentliche

22. September 2009 | Von

Sechstens Sei bedacht auf das Vorhandene, konzentriert auf das Wesentliche   Kommentar von Laotse:  Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist! Tue das Große da, wo es noch klein ist! Alles Schwere auf Erden beginnt stets als Leichtes. Alles Große auf Erden beginnt stets als Kleines.   Die sechste Zeile im Kodex lautet:
[weiterlesen ...]



Shaolin: Fünftens – Sei gegenwärtig in allem, was du tust und handle aus der Gegenwart heraus

21. September 2009 | Von

Fünftens Sei gegenwärtig in allem, was du tust und handle aus der Gegenwart heraus   Kommentar von Laotse: Du stürzt dich ins Handeln – und scheiterst so. Du versuchst, Dinge an dich zu reißen – und verlierst sie so. Du erzwingst den Abschluss eines Projekts – Und machst so zunichte, was fast vollendet war. Daher
[weiterlesen ...]