Beiträge zum Stichwort ‘ Laotse ’

Asiatische Weisheiten für Manager nunmehr in der Kindle Edition erschienen

16. April 2012 | Von
Asiatische Weisheiten für Manager nunmehr in der Kindle Edition erschienen

Bestellen kann man das Buch bei Amazon über diesen Link.   Product Description Asiatische Weisheiten für Manager Es darf kopiert werden Weisheit ist ein Rohstoff, der nie vergeht. Allerdings ist Weisheit auch ein Rohstoff, der nicht immer nachgefragt wird. Doch es würde uns gut tun, von alter Weisheit (2500 Jahre alt) zu profitieren. Die größten
[weiterlesen ...]



Sun Tzu, Konfuzius und Laotse sind auf koreanisch erschienen

28. April 2011 | Von
Sun Tzu, Konfuzius und Laotse sind auf koreanisch erschienen


Weise Texte zitieren…

26. Juli 2010 | Von

Wer oft weise Texte zitiert und dennoch diese nicht in die Praxis umsetzt und nicht danach lebt, der ist wie ein Hirte, der die Kühe der Herde des Nachbarn zählt. Er ist nicht am rechten Weg. Wer aber auch ohne weise Texte zu zitieren den Prinzipien der Lehre folgt, den Neid, den Hass und die
[weiterlesen ...]



Frei von Begierde, erkennst du klar das Geheimnis.

6. Juli 2010 | Von

In Begierde verstrickt, siehst du nur die Erscheinungsformen. Doch Geheimnis und Erscheinungsformen entspringen aus derselben Quelle. Diese Quelle bezeichnet man als Dunkelheit: Das Dunkel inmitten von Dunkelheit, das Tor zu allem Verstehen. ((Tao Te King, 1)) Der chinesische Steinmetz Es war einmal ein Steinmetz. Er ärgerte sich Tag für Tag über den Kaiser, den Kaiser
[weiterlesen ...]



Bericht in den Fürther Nachrichten: Laotse, fränkisch interpretiert (29.5.2010)

29. Mai 2010 | Von

Laotse, fränkisch interpretiert Ratgeber für Manager brachten Werner Schwanfelder ins chinesische Fernsehen Bitte Bild anklicken! Laotse lässt sich nicht nur im Land des Lächelns lesen. Werner Schwanfelder hat die Weisheiten der chinesischen Philosophen als Ratgeber für Manager in zig Sprachen übersetzt, unter anderem ins Chinesische. Das Buch »Laotse für Manager – Meisterschaft durch Gelassenheit«, bescherte
[weiterlesen ...]



CCTV – Interview für 1,3 Milliarden Chinesen

18. Mai 2010 | Von

Die Aschewolke hat es verzögert. Aber schließlich kam das Fernsehteam von CCTV, dem staatlichen chinesischen Fernsehsender doch noch nach Düsseldorf. Wir trafen uns im Konfuzius-Institut. Der chinesische Fernsehsender produziert gerade eine Sendereihe über Laotse. Es geht darum, wie Laotse heute „praktisch wirkt“. Natürlich geht es in erster Linie um China. Welche Auswirkungen hat Laotse auf
[weiterlesen ...]



Über die Bescheidenheit

18. Mai 2010 | Von

Versagen ist eine günstige Gelegenheit. Gibst du jemand anderem die Schuld, dann nimmt das Beschuldigen kein Ende. Daher erfüllen die Meister ihre eigenen Verpflichtungen und berichtigen ihre eigenen Fehler. Sie tun, was sie tun müssen, und verlangen nichts von anderen. ((Tao Te King, 79)) Das große Tao fließt überallhin. Alle Dinge gehen aus ihm hervor,
[weiterlesen ...]



Frei von Begierde, erkennst du klar das Geheimnis.

19. April 2010 | Von

Frei von Begierde, erkennst du klar das Geheimnis. In Begierde verstrickt, siehst du nur die Erscheinungsformen. Doch Geheimnis und Erscheinungsformen entspringen aus derselben Quelle. Diese Quelle bezeichnet man als Dunkelheit: Das Dunkel inmitten von Dunkelheit, das Tor zu allem Verstehen. ((Tao Te King, 1)) Der chinesische Steinmetz Es war einmal ein Steinmetz. Er ärgerte sich
[weiterlesen ...]



Bescheidenheit ist der Schlüssel zur Persönlichkeit

27. März 2010 | Von

Das Motto heißt: Auf dem Boden bleiben. Der Manager darf nicht abheben. Erfolg ist gut. Steigt der Erfolg aber zu Kopf, wird er zum gefährlichen Bumerang. Manager sind gut beraten, wenn sie eine Prise Demut behalten. Nicht sie allein sind die großen Macher. Sondern viele andere haben auch Anteil an ihrem Erfolg. Der gute Manager
[weiterlesen ...]



Ich setze auf Begeisterung

9. März 2010 | Von

Wer lebt und arbeitet nicht gerne mit Begeisterung. Aber woher kommt die Begeisterung? Zum einen von der eigenen Lebenseinstellung. Es gibt nun einmal Optimisten und auch Pessimisten. Aber wichtig sind auch die Rahmenbedingungen, die en Menschen ein kreatives und interessantes Leben und Arbeiten ermöglichen. In vielen Fällen kommt dann die Begeisterung von selbst. Sun Tzu
[weiterlesen ...]