Beiträge zum Stichwort ‘ Der kleine Fahrradladen ’

20. Tagebucheintrag zum “Kleinen Fahrradladen”

27. September 2010 | Von

  Die wahre Geschichte: Wer viel arbeitet, soll auch gut ruhen Am nächsten Abend saßen sie wieder beisammen. Die Sonne schien, es war sommerlich warm. „Wir haben Feierabend.“ Sagte Oliver Feucht. „Ich wollte eigentlich mit Bianca spazieren gehen. Nun sitzen wir schon wieder den ganzen Abend hier.“ „Aber du willst doch mit einsteigen?“ fragte ihn
[weiterlesen ...]



19. Tagebucheintrag zum “Kleinen Fahrradladen”

26. Juli 2010 | Von

  Im Zweifel mal an den anderen denken… Eine Geschichte Zwei Brüder wohnten einst auf dem Berg Morija. Der Jüngere war verheiratet und hatte Kinder, der Ältere war unverheiratet und allein. Die beiden Brüder arbeiteten zusammen, sie pflügten das Feld zusammen und streuten zusammen Samen aus. Zur Zeit der Ernte brachten sie das Getreide ein
[weiterlesen ...]



18. Tagebucheintrag – von der Geschichte des kleinen Fahrradladens

6. Juli 2010 | Von

  Die üble Nachrede Eine Geschichte Ein Nachbar hatte über Künzelmann schlecht geredet und die Gerüchte waren bis zu Künzelmann gekommen. Künzelmann stellte den Nachbarn zur Rede. “Ich werde es bestimmt nicht wieder tun”, versprach der Nachbar. “Ich nehme alles zurück, was ich über Sie erzählt habe”. Künzelmann sah den anderen ernst an. “Ich habe
[weiterlesen ...]



17. Tagebucheintrag vom Kleinen Fahrradladen

18. Mai 2010 | Von

Worte zum Nachdenken Heute las ich in meinem Weisheitskalender ein paar Geschichten. Sie handelten alle von Zusammenarbeit, Verantwortung und Verleumdung. Hierüber gibt es anscheinend viele Texte. Es sind Themen, die die Menschen einfach berühren. Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut. (Laotse) Die Löffel
[weiterlesen ...]



16. Tagebucheintrag – die Geschichte vom kleinen Fahrradladen

19. April 2010 | Von

„Wir haben da schon wieder eine Regel gefunden!“ bemerkte Herbert Jäger. „Kuni kannst du sie mal schön ausformulieren? Das ist doch die richtige Tätigkeit für einen Lehrling.“ Franz Käfer erhob die Hand. „Ich hätte da noch eine Frage.“ sagte er. „Ich kann mir gut vorstellen, dass jeder Vorschläge machen kann, auch bezüglich des Tätigkeitsgebietes des
[weiterlesen ...]



15. Tagebucheintrag – die Geschichte vom kleinen Fahrradladen

15. April 2010 | Von

Die wahre Geschichte: Verleumdung ist out Am nächsten Tag gab es einen unschönen Zwischenfall. Eigentlich hatte nichts darauf hingedeutet. Jeder ging seiner Arbeit nach. Herbert Jäger machte eine Bestellung über 300 Fahrräder bei einem seiner Hauptlieferanten fertig. Er hatte einen sehr guten Preis ausgehandelt und sich daher entschlossen diese relativ große Menge von einem Fahrradtyp
[weiterlesen ...]



14. Tagebucheintrag – Die Geschichte vom “kleinen Fahrradladen”

27. März 2010 | Von

Ich hatte auch keine Eile, weil ich unbemannt war. Mein neuer Freund hatte mich versetzt. Ich hatte in der Diskothek gewartet, eine lange Stunde. Dann war ich gegangen. Ich konnte es nicht leiden, wenn jemand unpünktlich war, wenn ich mich nicht verlassen konnte. Daher wimmelte ich ihn ab, als er mich später angerufen hatte und
[weiterlesen ...]



13. Tagebucheintrag – Die Geschichte vom “Kleinen Fahrradladen”

9. März 2010 | Von

Aber als der Meister die Sitzung auflösen wollte mischte sich Franz Käfer noch einmal ein. „Lasst uns mal ein paar Gedanken zu unserem Geschäftsziel machen. Das könnte das erste Gebot werden oder ein Vorwort oder eine Präambel oder eine Einleitung. Für mich steht fest: Ich will Fahrräder verkaufen.“ „Ich will Fahrräder reparieren.“ sagte Rudi Ernst.
[weiterlesen ...]



12. Tagebucheintrag – Die Geschichte vom “Kleinen Fahrradladen”

5. März 2010 | Von

Herbert Jäger ergriff dann als erster wieder das Wort. „Liebe Kollegen, wie auch immer. Wir müssen den Tatsachen ins Auge sehen. Unser Chef wird nicht mehr kommen. Wir alle verdanken ihm viel. Und jetzt macht er uns ein letztes Angebot. Ich glaube, er fordert uns damit heraus. Das soll unsere Bewährungsprobe sein. Stellen wir uns
[weiterlesen ...]



11. Tagebucheintrag zur Geschichte vom “Kleinen Fahrradladen”

23. Februar 2010 | Von

Der Tag verlief irgendwie hektisch. Herbert Jäger hatte Ärger mit einem Fahrradhersteller, der nicht schnell genug liefern konnte. Wir hatten in drei Wochen einen „Tag der offenen Tür“ geplant und wollten die neuesten Fahrradmodelle vorführen. Franz Käfer konnte an diesem Tag sechs neue Fahrräder verkaufen und war richtig stolz. Maria Mündler kümmerte sich um die
[weiterlesen ...]